Logo Rieselfelder Windel Home Archiv Sitemap Impressum
Winter Fruehling Sommer Herbst Galerie
Aktuelles
Rieselfelder Windel
Aktivitäten & Angebote
Stiftung
Sponsoring
Kontakt

Portrait: Die Südliche Binsenjungfer

Ist die wärmeliebende Binsenjungfer ein Nutznießer des Klimawandels? Foto: Venne

Diese ursprünglich aus dem Mittelmeerraum stammende Libelle trat Anfang der 1990er Jahre ihren „Siegeszug“ in Ostwestfalen an: Sie tauchte erstmals 1993 an Blänken im Kreis Gütersloh auf. Ein markantes Merkmal ist der schwarz-weiß gefärbte Fleck in den Flügelecken. Ansonsten ist sie recht hell mit einem leichten Bronzeglanz und fällt in trockener Vegetation nicht sonderlich auf.

 

Die Art bevorzugt offene Gewässer mit Binsenbewuchs (der Name verpflichtet!), die im Sommerverlauf auch austrocknen können, wie Blänken oder Gräben. Die Anlage und Pflege solcher Flachgewässer - wie in der Nordost-Erweiterung! - hilft der landesweit stark gefährdeten Kleinlibelle.

   
 
Seite Drucken