Logo Rieselfelder Windel Home Archiv Sitemap Impressum
Winter Fruehling Sommer Herbst Galerie
Aktuelles
Rieselfelder Windel
Aktivitäten & Angebote
Stiftung
Sponsoring
Kontakt

Die Grünlandflächen in den Rieselfeldern

Weiße Heidschnucken weiden im Grünland vor den Blänken. Foto:Bockwinkel

Zwischen den Schilfflächen, Blänken und Teichen des Naturreservates liegen extensiv genutzte Wiesen und Weiden. Sie werden seit einigen Jahren von einer Herde weißer Heidschnucken kurz gehalten. Teilflächen werden von der Biologischen Station verheut, um das Winterfutter für die Schafe zu gewinnen.

 

Die Grünlandflächen sind wichtige Nahrungsbiotope für Kiebitze, Gänse und durchziehende Vögel wie Braunkehlchen, Schafstelzen und Wiesenpieper. Hier leben zahlreiche gefährdete, an feuchte Wiesen und Weiden angepasste Heuschreckenarten.

 

Flora und Vegetation des Grünlandes sind noch stark durch die frühere Rieselfeldnutzung und die damaligen Nähstoffeinträge geprägt. Nach und nach wird die jetzt erfolgende Pflege und Bewirtschaftung aber den Arten- und Strukturreichtum des Grünlandes verbessern.

   
 
Seite Drucken