Logo Rieselfelder Windel Home Archiv Sitemap Impressum
Winter Fruehling Sommer Herbst Galerie
Aktuelles
Rieselfelder Windel
Aktivitäten & Angebote
Stiftung
Sponsoring
Kontakt

Portrait: Grünschenkel

Erkennungsmerkmale des langbeinigen Grünschenkels sind das helle Schlichtkleid und der lange, leicht aufwärts gebogene Schnabel. STELZERfoto

Er gehört als Langstreckenzieher zu den beeindruckenden „Wanderern zwischen den Welten“: Das Brutgebiet des Grünschenkels liegt in der nord-eurasischen Wald- und Tundrenzone, seine Winterquartiere reichen bis ins tropische Afrika. Der zu den langbeinigen Wasserläufern zählende Schnepfenvogel legt alljährlich viele Tausend Flugkilometer zurück – ein energetischer Kraftakt, bei dem alles stimmen muss, vor allem Kondition und verlässliche Rastquartiere mit Nahrungsangebot und ungestörten Ruhezonen.

 

Die einsamen Weiten seiner Brutheimat, in der im kurzen Polarsommer das reiche Nahrungsangebot (Würmer, Krebschen, Insekten und deren Larven vom Schlamm- und Flachwasserbereich) rund um die Uhr verfügbar ist, lohnen offenbar diese Strapazen. Zumindest war dies so, bevor der Mensch die Umwelt nachhaltig verändert hat. Doch bislang kommt der Grünschenkel mit diesen Veränderungen halbwegs zurecht, Bestandsschwankungen sind bis zu einem gewissen Grade natürlich.

 

Merkmale: Neben den langen, grünlichen Beinen fällt der ebenfalls lange Pinzettenschnabel auf, mit dem die Nahrungstiere von der Wasseroberfläche gepflückt oder aus dem Schlamm gestochert werden. Als größter und sehr beweglicher heimischer Wasserläufer fällt er schnell auf, zumal sein helles Gefieder schon von Ferne leuchtet. Im Flug fällt der vom Schwanz bis zwischen die Schultern reichende weiße Rückenkeil auf, oft hört man dann seinen weit tönenden Flugruf, ein schnelles dreisilbiges „tjü-tjü-tjü“.

 

Gute Beobachtungschancen bestehen im April/Mai und vor allem im Herbst von Juli bis September auf den flachen Teichen. Zuerst ziehen dann die Altvögel, während die Jungen noch bis in den Oktober hinein verweilen können.

 

   
 
Seite Drucken