Logo Rieselfelder Windel Home Archiv Sitemap Impressum
Winter Fruehling Sommer Herbst Galerie
Aktuelles
Rieselfelder Windel
Aktivitäten & Angebote
Stiftung
Sponsoring
Kontakt

Tagebuch

5.5.2007: Rieselfelder Windel - ein "Muss" für Bird-Racer!

Bird-Race für Kids in den Rieselfeldern Windel

Die Teams 2007 vor dem Start. Foto: Biostation

Während die erwachsenen Vogelfreunde heute beim alljährlichen „richtigen“ Bird-Race schon vor dem Morgengrauen und bis in die späte Nacht auf der „Jagd“ nach Vögeln waren und die Rieselfelder Windel für das diesjährige Bielefelder Team der „Bielefinken“ nur eine von vielen Stationen im Bielefelder Stadtgebiet waren, gab es für Bielefelder Kinder in diesem Jahr zum zweiten Mal ein eigenes „Vogelrennen“ in den Rieselfeldern.

 

Die Spielregeln des Bird-Race für die „Großen“ kann man auf den Webseiten des DDA (Dachverband Deutscher Avifaunisten) nachlesen. Für 22 Bielefelder Kids im Alter von 8 bis 13 Jahren waren die Regeln natürlich weniger streng. In fünf Gruppen zu je 4 bis 5 Kinder aufgeteilt, starteten sie um 10 Uhr und versuchten, bis zum Mittag so viele Vogelarten wie möglich in den Rieselfeldern Windel zu beobachten und zu erkennen.

 

Frisch gestärkt durch Brötchen und Getränke, gut gelaunt, hoch motiviert und versiert betreut von 7 Mitarbeitern und Helfern der Biologischen Station Gütersloh/Bielefeld pirschten die jungen Birdracer dann zwei Stunden lang auf dem Rundweg zu den Teichen, ins Gebiet der Nordosterweiterung und rund um die Biostation und bestimmten die beobachteten Arten im Team. Und die Vögel zeigten sich bei schönstem Sommerwetter von ihrer besten Seite!

 

Um 13.00 Uhr standen die Sieger fest:

1. Preis: Team "Die gelben Enten": 19 Punkte

2. Preis: Team "Die SEK-Enten": 18,5 Punkte

3. Preis: Team "Die Blaukehlchen": 17,5 Punkte

4. Preis: Team "Die Rotkehlchen": 17 Punkte

5. Preis: Team "Die Adler": 16,5 Punkte

Halbe Punkte gab es für eine richtig angesprochene Vogelgattung (z.B. „Schwalbe“ statt „Mehl-“ oder „Rauchschwalbe“), volle für eine genau bestimmte Art.

 

Alle Gruppenergebnisse lagen also sehr dicht bei einander. Insgesamt wurden 27 Arten bestimmt, wobei Höckerschwan, Blässhuhn, Stockente, Kiebitz, Lachmöwe, Wacholderdrossel und Graureiher von allen 5 Gruppen beobachtet wurden.

 

Und nun mal ganz ehrlich, lieber Leser: Würden Sie es schaffen, in zwei Stunden 27 Arten sicher zu bestimmen?? Also, Hut ab vor den Nachwuchs-Vogelkundlern! Und bis zum Birdrace im nächsten Jahr heißt es nun: dran bleiben!

 

PS. Die Bielefinken kamen an diesem Tag übrigens auf 80 Arten in Bielefeld. Glückwunsch!

 

Frühere Tagebucheinträge

1.5.2007

26./27.3.2007

20.3.2007

12.3.2007

17.2.2007

   
 
Seite Drucken